1. Region
  2. Köln & Rheinland

Bornheim: Rollerfahrer bei Unfall schwer verletzt

Unfall in Bornheim : Rollerfahrer nach Zusammenstoß mit Auto schwer verletzt

Am Sonntagnachmittag ist ein Rollerfahrer von einem überholenden Pkw auf der L281 in Bornheim erfasst worden. Der Fahrer des Mofa-Rollers prallte gegen die Windschutzscheibe und schleuderte auf ein Feld.

Bei einem Verkehrsunfall auf der L281 in Bornheim ist ein Rollerfahrer am Sonntag schwer verletzt worden. Das teilt die Polizei mit. Bei dem Unfall gegen 15.30 Uhr auf der Landstraße zwischen Tannenbusch und Wesseling war er gegen die Windschutzscheibe eines Autos geschleudert und 30 Meter weiter auf einem Feld zum Liegen gekommen. An der Unfallstelle wurde der schwer Verletzte nach Angaben der Polizei notärztlich versorgt und dann mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der PKW-Fahrer erlitt einen Schock.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei kam es zu dem Zusammenstoß, als der 29 Jahre alte Autofahrer in Höhe des Uedorfer Weges versuchte, den am rechten Fahrbahnrand in gleicher Richtung fahrenden Mofaroller zu überholen. Bei dem Rollerfahrer fand die Polizei eine geringe Menge Betäubungsmittel und stellte sie sicher. Da der Verdacht des Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss bestand, wurde bei dem Motorrollerfahrer die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Beide Fahrzeuge wurden sichergestellt. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf 5500 Euro.

Die Ermittler des Verkehrskommissariats suchen Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Hinweise nimmt die Polizei unter 0228/150 entgegen.