1. Region
  2. Köln & Rheinland

Brennendes Auto in Hürth: Mann stirbt nach Explosion

Ermittlungen im Rhein-Erft-Kreis : 55-Jähriger nach Explosion eines Autos in Hürth gestorben

In Hürth ist am Montag ein Auto explodiert. Zwei Menschen wurden dabei verletzt, einer von ihnen erlag seinen Verletzungen. Der 55-Jährige hatte den Brand offenbar selbst verursacht.

Bei der Explosion eines Autos in Hürth bei Köln ist nach Polizeiangaben ein Mann tödlich verletzt worden. Eine weitere Person wurde verletzt. In einem Wagen habe es eine Detonation gegeben, sagte ein Polizeisprecher. Ein zweiter Wagen sei durch den Zwischenfall in der Hermülheimer Straße in Mitleidenschaft gezogen worden, hieß es in einer Mitteilung.

Ein 55 Jahre alter Mann, der sich in oder an dem Fahrzeug befunden hatte, erlitt schwere Brandverletzungen. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen und erlag später seinen Verletzungen. Den Fahrzeugbrand verursachte der 55-Jährige den Ermittlern zufolge selbst.

Ein 46-jähriger Augenzeuge war nach Polizeiangaben dem brennenden Mann mit einem Feuerlöscher zu Hilfe gekommen. Auch er wurde bei dem Versuch verletzt und kam in eine Klinik.

(dpa)