1. Region
  2. Köln & Rheinland

Festnahme am Hauptbahnhof: Bundespolizei nimmt in Köln Exhibitionisten fest

Festnahme am Hauptbahnhof : Bundespolizei nimmt in Köln Exhibitionisten fest

Ein gesuchter Straftäter, der zudem seit September als vermisst gilt, ging am Mittwochmorgen Bundespolizisten am Kölner Hauptbahnhof ins Netz. Bei der Kontrolle des Mannes fanden die Ermittler zudem Drogen.

Eine Streife der Bundespolizei hat am Mittwochvormittag im Kölner Hauptbahnhof einen gesuchten Straftäter festgenommen. Wie die Ermittler mitteilen, trafen die Polizisten gegen 8 Uhr auf den Mann in der E-Passage.

Als sie seine Personalien kontrollierten, erschienen gleich mehrere Fahndungen im polizeilichen Fahndungssystem: Der 49-Jährige wurde von der Staatsanwaltschaft Köln wegen exhibitionistischer Handlungen gesucht, zudem wurde der Mann wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu einer Geldstrafe von 1500 Euro oder 50 Tagen Freiheitsstrafe verurteilt. Darüber hinaus stellten die Beamten fest, dass der Mann seit Ende September vermisst wird. Die Beamten nahmen den Mann fest und übergaben ihn an die Kölner Kripo.

Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Polizisten eine geringe Menge Heroin in seiner Hosentasche und beschlagnahmten diese. Den Mann erwartet ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.