1. Region
  2. Köln & Rheinland

Corona-Hilfe für Krankenhäuser: Bundeswehr unterstützt Kreis Heinsberg mit medizinischer Schutzbekleidung

Corona-Hilfe für Krankenhäuser : Bundeswehr unterstützt Kreis Heinsberg mit medizinischer Schutzbekleidung

Tausende Masken und Schutzkittel stellt die Bundeswehr drei Krankenhäusern im Kreis Heinsberg zur Verfügung. Diese Hilfsmaßnahme soll dazu beitragen, dass die dortigen medizinischen Einrichtungen ausreichend versorgt sind.

Der Kreis Heinsberg hatte sich wegen der derzeitigen Engpässe bei den medizinischen Schutzausrüstungen hilfesuchend am Donnerstag an die Bundeswehr gewandt, wie diese nun vermeldete. Nun hat die Bundeswehr laut eigener Aussage reagiert und 3000 so genannte FFP2-Masken, 15.000 Mund- und Nasenschutzmasken sowie 8000 Schutzkittel zur Verfügung gestellt.

Damit sollen drei Krankenhäuser im Kreis Heinsberg, in denen die stationären Covid-19-Patienten untergebracht sind, versorgt werden, um das medizinische Personal vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus ausreichend zu schützen, so das Bundeswehr-Landeskommando Nordrhein-Westfalen weiter. Das Material sei aus mehreren Standorten in Deutschland zusammengestellt und nach Erkelenz gebracht worden. Am Samstagabend soll es dann laut den Angaben der Bundeswehr an den Krisenstab in Heinsberg übergeben werden.