1. Region
  2. Köln & Rheinland

"Köln, für uns bist du ein Gefühl": Deutsche Bahn schwärmt in Imagefilm von Köln

"Köln, für uns bist du ein Gefühl" : Deutsche Bahn schwärmt in Imagefilm von Köln

Die Deutsche Bahn steht auf Köln. Das jedenfalls vermittelt ein neuer Imagefilm der DB, die die Sonnenseiten der Domstadt anpreist.

Es ist gar nicht lange her, da sorgte die Deutsche Bahn (DB) für folgende Schlagzeile: "Bahn will Liebesschlösser an Kölner Hohenzollernbrücke entfernen lassen." Der Aufschrei Ende Juli war groß, die Reaktion der Bahn schnell. Sie ruderte zurück: Die Liebesschlösser bleiben doch erhalten - jedenfalls vorerst. Es gebe aktuell keine Planungen, die Liebesschlösser an der Hohenzollernbrücke zu entfernen.

Dass auch der Bahn klar ist, dass Köln ohne die Schlösser etwas fehlen würde, zeigt ein neues Werbevideo, das die DB am Montag auf Youtube hochgeladen hat und das mit Szenen von der Hohenzollernbrücke einsteigt. Es ist eine Hommage an die Domstadt, die "'ne Wucht, 'ne Partyrakete, 'ne Spielwiese und 'ne Startrampe" ist. Die Bahn feiert im Video den kölschen Karneval, leidet mit dem 1. FC Köln, bei dem sich "himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt" die Klinke in die Hand geben und schwärmt von der Stadt, die ein Original sei und sich trotzdem nie besonders fühle.

Gesprochen wird der neue Imagefilm, der die seit 1975 durch Köln fahrende S-Bahn der DB bewerben soll, von Höhner-Frontmann Henning Krautmacher. Da kommt auch der Titel wenig überraschend: "Köln, für uns bist du ein Gefühl" ist "Hey Kölle, do bes e Jeföhl" und somit einem der großen Hits der kölschen Band verdächtig ähnlich.