1. Region
  2. Köln & Rheinland

Vier Festnahmen wegen Ladendiebstahls: Diebe ziehen sich in Köln auf offener Straße aus

Vier Festnahmen wegen Ladendiebstahls : Diebe ziehen sich in Köln auf offener Straße aus

Am Dienstagnachmittag hat die Polizei vier junge Männer in der Kölner Innenstadt festgenommen. Zeugen hatten die Männer dabei beobachtet, wie sie sich mehrfach an einem geparkten Pkw auszogen und die Kleidung in den Wagen legten.

Wie die Kölner Polizei am Mittwoch mitteilte, schilderten Zeugen gegen 17.15 Uhr einer Streife in der Kölner Innenstadt ihre ungewöhnlichen Beobachtungen. Demnach gingen vier junge Männer in regelmäßigen Abständen zu einem roten Peugeot auf der Straße "Am Perlenpfuhl". Dort zogen sie sich ihre Oberbekleidung aus und legten sie in den Pkw. "Als ein Mann sich drei T-Shirts auszog, wurde er von seinen Komplizen dabei angefeuert", erzählte eine Zeugin der Polizei.

Die Beamten nahmen die vier Männer im Alter von 19 und 20 Jahren fest. Eine Kontrolle der Personen bestätigte den Verdacht: Bei der Kleidung handelte es sich um Neuware, die die Männer zuvor aus Geschäften in der Schildergasse entwendet hatten. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen entwendeten die Tatverdächtigen in fünf Geschäften Bekleidung im Wert von circa 1200 Euro.

Die Polizei nahm die vier Männer fest und beschlagnahmte das Auto sowie die Kleidungsstücke. Wie die weiteren Ermittlungen ergaben, haben die vier Tatverdächtigen keinen festen Wohnsitz in Deutschland. Sie müssen sich nun in einem Strafverfahren wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Bandendiebstahls verantworten. Wie die Polizei mitteilte, sollten die Männer noch am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern derzeit an.