1. Region
  2. Köln & Rheinland

Dringender Tatverdacht: Mann wird wegen Missbrauch an Kindern in Brühl gesucht

Tatverdächtiger in mehreren Fällen : Mann wird wegen sexuellem Missbrauch an Kindern in Brühl gesucht

Im Oktober kam es mutmaßlich zu mehreren Fällen von sexuellem Missbrauch an Kindern in Brühl. Ein tatverdächtiger Mann soll jungen Mädchen Sexvideos gezeigt haben. Nun wird er von der Polizei gesucht.

In Brühl soll es im Oktober zu mehreren Fällen von sexuellem Missbrauch von Kindern gekommen sein. Wie die Polizei Köln mitteilte, ereignete sich der erste Fall am 2. Oktober um 18.15 Uhr im Nord-Süd-Weg in Brühl-Vochem. Laut einer Anzeige soll ein bislang unbekannter Mann ein elfjähriges Mädchen nach dem Weg gefragt und ihr dann ein Sexvideo auf seinem Smartphone gezeigt haben.

Einen ähnlichen Vorfall schilderte eine ebenfalls Elfjährige kurze Zeit später. Laut ihr wurde sie am 4. Oktober um 7.45 Uhr auf der Theodor-Heuss-Straße ähnlich von einem Mann angesprochen.

Zwei weitere Fälle wurden laut der Polizei nach den Herbstferien angezeigt. Am 25. Oktober soll der Unbekannte zwischen 7.15 Uhr und 7.30 Uhr eine Zehnjährige auf der Wittelsbacher Straße angesprochen und beim Zeigen des Videos sogar ihr Handgelenk festgehalten haben. Um 7.45 Uhr soll eine Elfjährige auf der Von-Wied-Straße angesprochen worden sein.

Intensive Fahndung nach dem Tatverdächtigen eingeleitet

Die Polizei fahndet nun nach dem bislang unbekannten jungen Mann. Er soll zwischen 16 und 21 Jahre alt und rund 1,70 Meter groß sein. Er habe eine schmale Statur und braune Haare. Zu den Tatzeiten soll er ein graues Mountainbike mit sich geführt und eine Brille (vermutlich eine Sonnenbrille), eine Jogginghose, eine Sportjacke und ein Tuch mit Muster getragen haben.

Die Polizei Köln hat die als sexuellen Missbrauch von Kindern eingestuften Fälle am 26. Oktober übernommen und bittet dringend um Hinweise auf den Gesuchten unter der Telefonnummer (0221) 229-0 oder per Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de.

(ga)