Berufungsverfahren in Bonn Gefährlicher Flaschenwurf auf dem Fußballplatz in Euskirchen

Euskirchen/Bonn · Während eines Pokalspiels in der Fußball-Kreisliga Euskirchen war vor zwei Jahren ein Schiedsrichter verletzt worden. Nun geht der Fall vor eine Berufungskammer am Bonner Landgericht. Doch die Beweislage ist schwierig, ein Video sagt wenig aus.

 Der Eingang zum Bonner Landgericht. Hier findet der Prozess statt.

Der Eingang zum Bonner Landgericht. Hier findet der Prozess statt.

Foto: dpa/Oliver Berg

Das Verfahren geht noch einmal in die Verlängerung: Vor einer Berufungskammer am Bonner Landgericht musste sich kurz vor Ostern ein ehemaliger Vereinsvorsitzender des Kreisliga-B-Vereins Euskirchen Türk Gencligi wegen eines Flaschenwurfs aus dem Jahr 2022 verantworten. Der Anwalt des Ex-Vereinschefs stellte gegen Ende der gut zweistündigen Verhandlung einen Beweisantrag. Ein morphologisches Gutachten soll nach Wunsch des Verteidigers zeigen, dass sein Mandant nicht der Werfer ist, der auf einem Video des Vorfalls zu sehen ist. Am 3. Juli vergangenen Jahres war der frühere Vereinsvorstand erstinstanzlich wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von sieben Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Gegen das Urteil waren sowohl die Staatsanwaltschaft als auch die Verteidigung des unter anderem wegen Körperverletzungsdelikten vorbestraften 44-Jährigen in die Berufung gegangen und so wird in der Sache aktuell erneut verhandelt.