Bahnhof war gesperrt Experten mussten herrenlosen Koffer am Flughafen Köln/Bonn untersuchen

Flughafen Köln/Bonn · Am Flughafen Köln/Bonn wurde am Donnerstagvormittag ein herrenloser Koffer untersucht. Der Bahnhof musste für die Zeit gesperrt werden.

Der Bahnhof am Flughafen Köln/Bonn, musste vorübergehend gesperrt werden. (Archivfoto)

Der Bahnhof am Flughafen Köln/Bonn, musste vorübergehend gesperrt werden. (Archivfoto)

Foto: picture-alliance / dpa/dpaweb/Oliver Berg

Ein herrenloser Koffer hat am Donnerstagvormittag für die Sperrung des Bahnhofs am Flughafen Köln/Bonn gesorgt. Wie die Bundespolizei auf Nachfrage mitteilt, ist das Gepäckstück gegen 9 Uhr aufgefallen. Ein Besitzer wurde nicht ausfindig gemacht.

Wie die Polizei am Nachmittag mitteilt, sperrten die Sicherheitskräfte den Bahnhof als Vorsichtsmaßnahme und ließen den Koffer von Experten der Bundespolizei untersuchen. Gegen Mittag konnte Entwarnung gegeben werden. Der Koffer ist ungefährlich. Darin befand sich laut Mitteilung ausschließlich ungefährliches Reisegepäck.

Während des Polizeieinsatzes mussten Züge die Dauer der Streckensperrung abwarten. Einige wurden nach Möglichkeit umgeleitet. Gegen 12 Uhr konnte die Sperrung wieder aufgehoben werden. Der Flugverkehr war davon nicht betroffen.

Die Polizei hat die Ermittlungen nach dem Eigentümer des Koffers aufgenommen, um gegebenfalls Gebühren für die entstandenen Polizeikosten zu erheben.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort