1. Region
  2. Köln & Rheinland

Flughafen Köln/Bonn: Zoll sichert Ecstasy-Tabletten und Marihuana

Kontrollen am Flughafen Köln/Bonn : Zoll stellt in Erdnussbutter versteckte Ecstasy-Tabletten sicher

Am Osterwochenende hat der Kölner Zoll eine große Menge Drogen am Flughafen Köln/Bonn sichergestellt. Unter anderem Marihuana als Katzenfutter getarnt und Ecstasy-Tabletten in Erdnussbutter.

Der Kölner Zoll hat am am Osterwochenende am Flughafen Köln/Bonn mehr als acht Kilogramm Marihuana, fast zweieinhalb Kilogramm Haschisch und rund 12.000 Ecstasy-Tabletten sichergestellt. Die Polizei schätzt den Straßenverkaufswert der Drogen auf mehr als 200.000 Euro. "Statt Ostereiern gingen uns in Erdnussbutter eingelegte Ecstasy-Tabletten und als Katzenfutter getarntes Marihuana ins Netz", so Jens Ahland, Pressesprecher des Hauptzollamts Köln.

Alle Drogensendungen wurden auf ihrem Weg über den Köln/Bonner Flughafen kontrolliert. Hintergrund sei die Bekämpfung des internationalen Rauschgiftschmuggels, so die Polizei. Laut Ahland sei es ein anhaltender Trend, eine große Menge Drogen in nur einem Paket zu verstecken. „Was früher unter 100 Gramm waren, sind jetzt schnell mal ein paar Kilo."

(ga)