1. Region
  2. Köln & Rheinland

Hauptbahnhof in Köln: Frau verletzt Polizisten mit Fingernägeln am Auge

Hauptbahnhof in Köln : Frau verletzt Polizisten mit Fingernägeln am Auge

Den Versuch, einen Beziehungsstreit zu schlichten, bezahlte ein Bundespolizist am Kölner Hauptbahnhof mit einem verletzten Auge. Eine Frau hatte ihn mit ihren künstlichen Fingernägeln verletzt.

Die Bundespolizei musste in der Nacht von Freitag auf Samstag einen Beziehungsstreit am Kölner Hauptbahnhof schlichten. Wie die Ermittler mitteilen, waren eine 21-Jährige und ihr 23-jähriger Ex-Freund gegen 1.45 Uhr aneinandergeraten.

Als ein Bundespolizist die stark alkoholisierte Frau aus Bergisch Gladbach an den Oberarm fasste, um sie vor dem 23-Jährigen zu beschützen, drehte sich diese ohne Vorwarnung und schlug dem Beamten mit der Hand ins Auge. Dabei verletzte die Frau den Mann mit ihren künstlichen Fingernägeln so schwer am Auge, dass dieser seinen Dienst abbrechen musste. Er begab sich in ärztliche Behandlung.

Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen kam die junge Frau wieder auf freien Fuß. Sie erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen tätlichem Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung.