1. Region
  2. Köln & Rheinland

Unfall in Köln: Führerscheine und Autos nach illegalem Autorennen beschlagnahmt

Unfall in Köln : Führerscheine und Autos nach illegalem Autorennen beschlagnahmt

Nach einem mutmaßlichen Autorennen in Köln hat die Polizei Führerscheine und Fahrzeuge sichergestellt. Eine Person wurde verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Am Montagabend ist in Köln auf der Inneren Kanalstraße ein 27-Jähriger mit seinem Opel Zafira gegen einen Laternenmast geprallt. Die Polizei hält nach Zeugenaussagen einen Rennunfall für wahrscheinlich.

Demnach soll sich der Opel-Fahrer mit einem 23-jährigen Fahrer eines Ford Fiestas ab der Ampelkreuzung Aachener Straße duelliert haben. Beide Autos lieferten sich nach dem Anfahren Überhol- und Ausbremsmanöver.

Dabei kam es zur Kollision und der Zafira krachte in einen Laternenmast. Der 27-Jährige musste aufgrund seiner erlittenen Verletzungen ambulant im Krankenhaus behandelt werden.

Die Polizei Köln hat daraufhin die Führerscheine und Fahrzeuge der beiden beteiligten Personen sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an.

(ga)