1. Region
  2. Köln & Rheinland

Schwere Verletzungen: Gruppe Jugendlicher schlägt 13-Jährigen in Köln zusammen

Schwere Verletzungen : Gruppe Jugendlicher schlägt 13-Jährigen in Köln zusammen

Ein 13-Jähriger ist in Köln-Chorweiler von einer Gruppe angegriffen und schwer verletzt worden. Unter den jugendlichen Angreifern waren auch Mädchen.

Am Sonntag, den 19. August, haben bislang unbekannte Täter einen 13-jährigen Kölner in der U-Bahnhaltestelle Chorweiler attackiert. Der Junge zog sich dabei schwere Oberkörper- und Kopfverletzungen zu.

Mit seinem gleichaltrigen Freund war das Opfer um 19.30 Uhr im Bereich der Treppenanlage der Haltestelle unterwegs, die sich in der Nähe des Londoner Platzes befindet. Eine Kleingruppe, bestehend aus männlichen und weiblichen Jugendlichen, habe sich zunächst über die Beiden lustig gemacht, wie die Polizei mitteilte.

Später habe dann ein mit einer Bluejeans und einem T-Shirt mit rotem Aufdruck bekleidetes, ungefähr 1,65 Meter großes Mädchen ein Messer gezückt. Die Jungen beschrieben der Polizei später, dass ihre langen blonden Haare zu einem Zopf zusammen gebunden gewesen seien.

Opfer muss behandelt werden

"Von der Treppe kamen vier, fünf Jungs schnell auf uns zu gerannt und haben mit Fäusten auf uns eingeprügelt. Als ich weglaufen wollte, traten die mich nieder", sagte der Schwerverletzte der Polizei. Einen der Angreifer beschrieben die Geschädigten als etwa 1,75 Meter groß. Dieser trug dunkelbraune, an den Seiten kürzere Haare, die oben nach hinten gekämmt gewesen seien. Der Unbekannte habe ein schwarzes T-Shirt getragen.

Aufgrund der schweren Verletzungen musste der 13-Jährige stationär in einer Klinik behandelt werden. Die Kriminalpolizei bittet unter der Telefonnummer 0221-2290 um Hinweise von Zeugen, die womöglich etwas gesehen haben könnten.