1. Region
  2. Köln & Rheinland

Bizarrer US-Wahlkampf: Halbmonde auf dem Kölner Dom

Bizarrer US-Wahlkampf : Halbmonde auf dem Kölner Dom

Ein abwegiges Video über ein Deutschland unter Islamistenherrschaft soll im US-Wahlkampf Stimmung gegen die demokratische Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton machen. Die fremdenfeindliche US-Gruppe „Secure America Now“ hat darin digital zwei Halbmonde auf die Turmspitzen des Kölner Doms montiert.

Das Kölner Domkapitel bezeichnete das Video am Mittwoch als indiskutabel. „Ich halte es für so indiskutabel, dass mir dazu nichts einfällt und möchte es daher auch nicht durch einen Kommentar aufwerten“, sagte Sprecher Matthias Deml.

Inhaltlich passt der Clip zum Wahlkampf des republikanischen Clinton-Herausforderers Donald Trump. Die „Berliner Morgenpost“ hatte zuerst darüber berichtet. Im August hatte Trump über Clinton und Bundeskanzlerin Angela Merkel gesagt: „Hillary Clinton will Amerikas Angela Merkel werden, und ihr wisst, was für eine Katastrophe diese massive Einwanderung für Deutschland und die Menschen Deutschlands ist.“ Erwähnt wird Trump in dem Video allerdings nicht.

Ein Sprecher mit deutschem Akzent berichtet in dem Film, Unterwanderung durch syrische Flüchtlinge habe es Dschihadisten ermöglicht, Deutschland zu erobern und dem „Kalifat“ einzugliedern. Neben dem Dom werden weitere deutsche Touristen-Ziele gezeigt: Der Schwarzwald ist vermint, das Oktoberfest frei von Schweinefleisch und Alkohol, an Schloss Neuschwanstein und dem Brandenburger Tor wehen Fahnen der Terrororganisation Islamischer Staat (IS). (dpa)