1. Region
  2. Köln & Rheinland

Hochzeitskorso: Polizei Köln stoppt Autofahrer auf A4

Fahrt über mehrere Autobahnen : Polizei stoppt Hochzeitskorso auf A4 bei Kerpen

Sie sollen sich aus den Fenstern gelehnt, auf dem Dach gesessen und sich riskant überholt haben: Die Polizei hat einen Hochzeitskorso aus fünf Fahrzeugen gestoppt, der über mehrere Autobahnen rund um Köln fuhr.

Die Polizei Köln hat am vergangenen Freitag mit mehreren Streifenwagen einen Hochzeitskorso auf der Autobahn 4 gestoppt und die Führerscheine von fünf Männern beschlagnahmt. Zeugenaussagen zufolge sollen sich Insassen der Autos aus dem Fenster gelehnt und auf dem Dach gesessen haben, wie die Polizei mitteilte.

Auffällig wurden die Männer der iranisch-kurdischen Hochzeitsgesellschaft am Nachmittag zunächst auf der A553. Anschließend fuhren sie auf die A61, die A1 und am Kreuz Kerpen auf die A4 in Richtung Aachen. Dort sollen sie zudem gemeinsam auf rund 60 Stundenkilometer heruntergebremst sowie sich gegenseitig riskant überholt haben. Mit mehreren Streifenwagen stoppte die Polizei den Korso, die fünf 24 bis 29 Jahre alten Fahrer mussten ihre Führerscheine abgeben. Die Ermittlungen dauern an.

In der Vergangenheit hat die Polizei in der Region immer wieder Hochzeitskorsos gestoppt. Unter anderem wurden Anfang des Jahres auf der A61 Schüsse abgegeben, auch in Bonn fiel ein solcher Korso bereits auf.

(ga)