1. Region
  2. Köln & Rheinland

Kölner Erzbischof: Kardinal Woelki zur Privataudienz beim Papst

Kölner Erzbischof : Kardinal Woelki zur Privataudienz beim Papst

Der Papst hat den Kölner Erzbischof Rainer Maria Woelki zu einer Privataudienz empfangen. Vermutlich sprachen die beiden über den seit Längerem schwelenden Streit um den Kommunionempfang.

Papst Franziskus hat am Freitagmittag nach Angaben des Vatikans den Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki in einer Privataudienz empfangen. Das berichtet die Katholische Nachrichtenagentur (KNA).

Über den Inhalt der Gespräche gibt es keine offiziellen Angaben. Es wird aber vermutet, dass es um den Kommunionempfang ging, um den seit Langem gestritten wird. Dabei geht es um die Frage, ob nichtkatholische Ehepartner in Einzelfällen zur Kommunion zugelassen werden können.

In der vergangenen Woche noch hatten mehrere deutsche Bischöfe ihren Willen bekundet, den Kommunionsstreit bald beizulegen. Allerdings schien das weitere Vorgehen noch unklar. Der Vatikan hatte ihnen aufgetragen, sich noch einmal mit der Angelegenheit zu befassen und „in kirchlicher Gemeinschaft“ eine „möglichst einmütige Lösung“ zu der Frage zu finden.

Sieben Bischöfe mit Kardinal Woelki an der Spitze hatten den Vatikan zuvor schriftlich um Klarstellung gebeten, ob eine solche Regelung von einer Bischofskonferenz beschlossen werden kann. Der Vatikan hatte den Konflikt daraufhin an die deutschen Bischöfe zurück verwiesen.