1. Region
  2. Köln & Rheinland

Köln: 28-Jähriger schießt nach Party mit Schreckschusspistole um sich

Stimmung kippt nach Partynacht : 28-Jähriger schießt mit Schreckschusspistole um sich

In Köln-Niehl hat am frühen Sonntagmorgen ein 28-jähriger Mann nach einer Party mit einer Schreckschusspistole um sich geschossen. Die Veranstaltung war kurz zuvor durch die Türsteher beendet worden.

In der Nacht zu Sonntag haben in Köln-Niehl die randalierenden Gäste einer Party einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Wie die Polizei angab, hatten die Türsteher des Festsaals die Veranstaltung bereits um 4.30 Uhr wegen Streitigkeiten unter den Feiernden beendet, als ein 28-Jähriger vor dem Saal mehrfach mit einer Schreckschusspistole um sich schoss.

Als die insgesamt zehn alarmierten Streifen eintrafen, hatte ein Großteil der Partygäste die Örtlichkeit schon verlassen. Die Kräfte stellten bei dem mutmaßlichen Schützen aus Duisburg eine Schreckschusswaffe sicher.

Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz. Bei einer späteren Begehung der Partyräume stellte die Polizei außerdem fest, dass die Sanitärräume im Laufe der Nacht stark beschädigt worden sind. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an. Bei den Vorfällen wurde niemand verletzt.