Schwere Stich- und Schnittverletzungen 33-Jähriger nach Angriff in Kölner Café notoperiert

Köln · In Köln ist am Wochenende ein 33-Jähriger nach einem Angriff in einem eigentlich geschlossenen Café notoperiert worden. Der Mann hatte schwere Stich- und Schnittverletzungen erlitten.

 Der Mann wurde vermutlich mit einem Messer angegriffen. (Symbolfoto)

Der Mann wurde vermutlich mit einem Messer angegriffen. (Symbolfoto)

Foto: dpa

Bei einem Angriff in einer Gaststätte in Köln hat ein 33-Jähriger schwere Stich- und Schnittverletzungen erlitten. Der Mann sei nach der Tat in dem eigentlich geschlossenen Café notoperiert worden, erklärten Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag.

Mehrere Männer seien am späten Samstagabend vom Tatort geflüchtet. Die Tatwaffe sei möglicherweise ein Messer, hieß es. Eine Mordkommission übernahm die Ermittlungen. Die Fahnder werten demnach Bilder von Überwachungskameras aus.

(dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Welche Konsequenzen hat die Erstürmung des
Der Angriff
Kommentar zur Stabilität von DemokratienDer Angriff
Aus dem Ressort