1. Region
  2. Köln & Rheinland

Köln: 46-Jähriger soll Markenkleidung gefälscht haben

Polizei Köln stellt Hunderte Kartons sicher : 46-Jähriger soll Markenkleidung gefälscht haben

Ein 46-Jähriger steht unter dem Verdacht, im großen Stil Markenkleidung gefälscht zu haben. Die Kölner Polizei konnte Hunderte Kartons mit der Ware und Geld im niedrigen sechsstelligen Betrag sicherstellen. Der Mann wurde festgenommen.

Für den Abtransport waren drei Lastwagen nötig: Die Kölner Polizei hat Hunderte Kartons mit gefälschter Markenkleidung entdeckt und sichergestellt. Ein per Haftbefehl gesuchter 46-Jähriger sei festgenommen worden, teilten die Beamten am Donnerstag mit. Die Ermittler werfen dem Kölner vor, im großen Stil gefälschte Markenkleidung erworben und mit Gewinn über Internetportale an Kleinhändler verkauft zu haben.

Demnach schlugen die Ermittler am Mittwochmorgen an mehreren Orten gleichzeitig zu. Während der 46-Jährige in einem Kölner Hotel festgenommen wurde, durchsuchten Einsatzkräfte zwei Wohnungen im Stadtteil Poll und vier Lagerhallen in Weilerswist. Dabei stießen die Beamten auf die Oberbekleidung mit gefälschten Etiketten hochpreisiger Marken sowie einen niedrigen sechsstelligen Geldbetrag.

Der polizeibekannte Mann soll die Ware aus der Türkei auf dem Seeweg nach Deutschland gebracht haben.

(dpa)