Mittwoch auf dem Heumarkt Kölner Bands bei Benefiz-Konzert für die Ukraine

Köln · Auf dem Kölner Heumarkt ist für diesen Mittwoch ein Benefiz-Konzert zugunsten der Geflüchteten aus der Ukraine geplant. Auf der Bühne stehen unter anderem Bands wie die Bläck Fööss, die Paveier, Brings und die Höhner.

 Peter Brings bei der Friedensdemonstration am Rosenmontag in Köln.

Peter Brings bei der Friedensdemonstration am Rosenmontag in Köln.

Foto: dpa/Rolf Vennenbernd

Kölner Bands wie die Bläck Fööss, die Paveier, Brings und die Höhner treten am Mittwoch, 23. März, bei einem Benefiz-Konzert für die Ukraine auf dem Kölner Heumarkt auf. Der Veranstaltungsort werde frei zugänglich sein mit dort aufgestellten Spendensäulen, sagte Dirk Kästel von der Stiftung „Kunst hilft geben“ am Dienstag. Unter dem Motto „Peace Please“ sind ab 16 Uhr Reden und Konzerte auf dem Heumarkt geplant, wie der Verein und die Stiftung Cultopian ankündigten. Dabei wolle man Solidarität mit den Opfern des russischen Angriffskriegs in der Ukraine zeigen und Geld für die Flüchtlinge in der Ukraine, in Grenzgebieten und in Köln sammeln.

Die Bethe-Stiftung werde Spenden bis 100.000 Euro verdoppeln. „Der Veranstaltungsort werde frei zugänglich sein mit dort aufgestellten Spendensäulen“, sagte Dirk Kästel von der Stiftung „Kunst hilft geben“ am Dienstag.

Vor 14 Tagen seien die ersten Frauen und Kinder aus der Ukraine nach Köln gekommen, hieß es in dem Aufruf zur Kundgebung. Viele seien in Privatinitiative mit dem Nötigsten versorgt worden.

„Es sind noch viele Hilfen und Integrationsschritte nötig“, erklärte der Verein Kunst hilft geben. Auch der Kölner Flüchtlingsrat, der Runde Tisch für Integration, der deutsch-ukrainische Verein Blau-Gelbes Kreuz und Act(s) for Humanity e. V. unterstützen die Kundgebung.

(epd/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort