1. Region
  2. Köln & Rheinland

Köln-Bilderstöckchen: Mann bricht vor Discounter zusammen

Rettungskräfte führten Wiederbelebung durch : Mann bricht nach Streit vor Kölner Discounter zusammen

Am Montag kam es zu einem Streit in einem Kölner Discounter. Kurze Zeit später brach einer der Streitenden zusammen und musste von Rettungskräften wiederbelebt werden.

Am Montagnachmittag brach gegen 14.30 Uhr ein 53-jähriger Kölner vor einem Discounter an der Escher Straße in Köln-Bilderstöckchen zusammen. Zeugen alarmierten Rettungskräfte. Bis diese kamen, führte ein Streifenpolizist eine Herz-Lungenwiederbelebung durch.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, habe der 53-Jährige zuvor mit einem 56-Jährigen an der Kasse des Discounters gestritten. Die Auseinandersetzung verlagerte sich nach draußen und endete, laut Zeugen, in einem heftigen Handgemenge.

Die beiden Männer wurden von Passanten getrennt. Der 56-jährige Mann ging weg. Kurz darauf brach der 53-Jährige zusammen.

Wie die Polizei mitteilte, sei nach derzeitigem Erkenntnisstand von einem internistischen Notfall auszugehen. Bis zur endgültigen Bestätigung dauern die Ermittlungen des Kriminalkommissariats 54 an.

(ga)