Aus nach 33 Jahren Kölner Brauerei Hellers stellt eigene Produktion ein

Köln · Eine weitere Klein-Privatbrauerei in Köln gibt auf. Geschäftsführerin Anna Heller teilte am Mittwoch per Video-Botschaft mit, dass die Produktion von Hellers-Bieren eingestellt wird. Darin äußert sie sich auch zur Zukunft des Brauhauses.

 Ein frisch gezapftes Kölsch. In der Kölner Privatbrauerei Hellers wird es bald kein eigenes Kölsch mehr geben. Die Produktion wird ab sofort eingestellt. (Symbolbild)

Ein frisch gezapftes Kölsch. In der Kölner Privatbrauerei Hellers wird es bald kein eigenes Kölsch mehr geben. Die Produktion wird ab sofort eingestellt. (Symbolbild)

Foto: picture alliance/dpa/Lino Mirgeler

Nach 33 Jahren wird das letzte Hellers-Kölsch wahrscheinlich im Sommer über den Tresen gehen. Das mittelständische Brauhaus im Kölner Ausgehviertel „Kwartier Latäng“ stellt ab sofort die eigene Produktion ein. Auch in einigen Bonner Bio-Märkten wird es das Hellers-Bier dann nicht mehr geben. Geschäftsführerin Anna Heller teilte dies per Video-Botschaft am Mittwoch mit.

Ihre Stammkunden lud sie ein, in den kommenden Wochen bis zum Sommer noch die letzten Hellers-Biere zu genießen und die aktuell noch vorhandenen Bestände im Hellers-Brauhaus an der Roonstraße, in der benachbarten Roonburg und im Volksgarten-Biergarten „leer zu trinken“. In der persönlich und emotional gehaltenen Video-Botschaft dankte Heller ihren Kunden und vor allem den Mitarbeitern, die sich nun einen anderen Job suchen müssen. Heller will ihnen dabei tatkräftig zur Seite stehen, wie sie in ihrer Mitteilung äußerte.

“Mit der Einstellung unserer Produktion reihen wir uns ein in eine lange Reihe von mittelständigen Brauereien in Köln, die aufgegeben haben“, sagte sie sichtlich angefasst. Bis zum Schluss haben alle Verantwortlichen gehofft, dass es weitergehe. Aber die stark gestiegenen Rohstoffpreise und ein eklatanter Investitionsstau in der Produktion haben letztlich dazu geführt, dass der Betrieb nicht mehr wirtschaftlich sei. Damit endet die langjährige Brau-Tradition von Kölsch, Wieß, Pils, Bock- und alkoholfreiem Bier in der Roonstraße. Das Brauhaus werde aber weitergeführt, verspricht Anna Heller am Ende der Botschaft.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort