Foto-Fahndung in Köln Falscher Tafelmitarbeiter überfällt Angestellten im Supermarkt mit Messer

Köln-Deutz · Ein bislang unbekannter Mann soll im Juni 2023 einen Mitarbeiter eines Supermarktes in Köln-Deutz überfallen haben. Die Kölner Polizei fahndet nun mit Fotos nach dem Tatverdächtigen.

Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: Friso Gentsch/Symbol

Nach einem Raubüberfall auf einen Supermarkt in Köln-Deutz sucht die Polizei mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach einem Tatverdächtigen. Das teilte die Polizei Köln am Freitagnachmittag mit.

 Nach diesem Tatverdächtigen fahndet die Kölner Polizei.

Nach diesem Tatverdächtigen fahndet die Kölner Polizei.

Foto: Polizei Köln

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatte ein bislang unbekannter Mann am 3. Juni 2023 gegen 21.10 Uhr in der Warenannahme eines Supermarktes in der Straße Deutzer Freiheit geklingelt. Er gab an, Mitarbeiter der Tafel zu sein, und wurde hereingelassen. Im Kühlraum bedrohte er dann einen 21-jährigen Angestellten mit einem Messer und forderte Bargeld. Der 21-Jährige flüchtete in den Verkaufsbereich des Marktes und der mutmaßliche Täter rannte daraufhin ohne Beute davon.

Wer Angaben zur Identität des Tatverdächtigen machen oder Hinweise zum Aufenthaltsort geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0221/2290 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de bei der Polizei zu melden.

(ga)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort