1. Region
  2. Köln & Rheinland

Köln: Festnahme zweier mutmaßlicher Räuber: Polizei war schon am Tatort

Ungewöhnliche Festnahme : Kölner Polizei erwartet mutmaßliche Räuber am Tatort

Aufgrund von zwei vergleichbaren Überfällen in Köln und Bonn im September hat die Kölner Polizei am Donnerstagnachmittag ein mutmaßliches Räuber-Duo in Bergisch Gladbach festnehmen können. Bei der Festnahme der zwei verdächtigen Männer war der Ladeninhaber in die Pläne der Polizei eingeweiht.

Möglicherweise ist die Polizei in Köln am Donnerstagnachmittag einem mutmaßlichen Räuber-Duo zuvor gekommen. Beim Betreten eines Lebensmittelgeschäftes in Bergisch Gladbach haben die Einsatzkräfte die beiden verdächtigen Männer (40 und 49 Jahre) vorläufig festgenommen. Die Polizei geht nach eigener Aussage davon aus, dass die Männer den Inhaber berauben wollten.

Zuvor hatten die beiden Tatverdächtigen bereits mit dem Ladeninhaber Kontakt aufgenommen. Sie hatten sich auf dessen Inserat bei dem 44-Jährigen gemeldet, in dem er sein Geschäft zum Verkauf angeboten hatte.

Einen ähnlichen Fall gab es schon in Bonn

Auf die Spur der mutmaßlichen Räuber ist die Polizei aufgrund zweier ähnlicher Fälle im September gekommen. Damals sind zwei Schneidereien in der Bonner Innenstadt und in Köln-Lindenthal mit der gleichen Masche überfallen worden, nachdem sich die Räuber aufgrund von Verkaufsinseraten der Inhaber bei diesen gemeldet hatten.

Die Polizei hatte daraufhin den Geschäftsinhaber in Bergisch Gladbach eingeweiht. Dieser ging zum Schein auf die Verdächtigen ein, als diese sich auf sein Inserat hin meldeten und machten mit ihm einen Termin aus. So kamen die Einsatzkräfte den mutmaßlichen Tätern zuvor. Beide sollen noch am Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden.