Rund 120 Kräfte im Einsatz Feuerwehr rückt zu Großbrand in Kölner Lagerhalle aus

Köln · In einer Lagerhalle in Köln-Immendorf ist es am Donnerstagabend zu einem Großbrand gekommen. Die Löscharbeiten der Feuerwehr dauerten die ganze Nacht an, um ein Übergreifen auf Nachbargebäude zu verhindern.

Die Feuerwehr rückte zu einem Großbrand in Köln aus. (Symbolfoto)

Die Feuerwehr rückte zu einem Großbrand in Köln aus. (Symbolfoto)

Foto: dpa/Marijan Murat

Am Donnerstagabend ist es in Köln-Immendorf zu einem Großbrand in einer Lagerhalle gekommen. Gegen 20.59 Uhr meldeten Notrufe das Feuer in der Lagerhalle in der Giesorfer Allee, teilt die Stadt Köln mit. Bei Eintreffen der Feuerwehr sei das Feuer bereits auf das Dach der etwa 50 mal 15 Meter großen Halle übergetreten.

Aufgrund der Brandausdehnung forderten die Rettungskräfte einen dritten Löschzug an. Zusätzlich wurde eine Sondereinheit der Freiwilligen Feuerwehr zur Sicherstellung der Löschwasserversorgung, weitere Tanklöschfahrzeuge sowie weitere Beleuchtung zur Einsatzstelle geschickt.

Die Feuerwehrleute bekämpften das Feuer nach Angaben der Stadt Köln über zwei Drehleitern sowie mit mehreren Einsatztrupps im Innen- und Außenangriff. Das Übergreifen des Brands auf benachbarte Gebäude konnte verhindert werden. Verletzt wurde niemand. Die Lagerhalle stürzte nach Angaben der Feuerwehr Köln allerdings teilweise ein.

Rund 120 Kräfte der Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehr und des Rettungsdienstes waren mit 40 Fahrzeugen im Einsatz. Die Löscharbeiten dauerten noch bis etwa 7 Uhr am Freitagmorgen an, teilte die Feuerwehr mit. Anschließend wurde eine Brandnachschau durchgeführt. Wie es zu dem Brand gekommen ist, ist derzeit noch unklar.

(ga)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort