1. Region
  2. Köln & Rheinland

Köln: Mann greift Polizisten und Zugbegleiter an

Hauptbahnhof in Köln : Mann greift Zugbegleiter und Polizisten an

In Köln hat am Wochenende ein Mann zwei Zugbegleiter angegriffen. Einige Stunden später nahmen Polizisten den 27-Jährigen wegen erneuten aggressiven Verhaltens vorübergehend in Gewahrsam.

Die Bundespolizei Köln ermittelt seit Montagmorgen gegen einen 27-jährigen Mann. Dieser hatte am Sonntag gegen Mitternacht in einem ICE von Wuppertal nach Köln nach zwei Zugbegleitern geschlagen und getreten. Ein weiterer Reisender griff ein und stoppte den Angriff mithilfe von Tierabwehrspray. Die Zugbegleiter blieben unverletzt, der 27-Jährige wurde von Rettungssanitätern behandelt. Die Beamten stellten auf der Dienststelle die Identität des Mannes fest und entließen ihn daraufhin.

Am Montagmorgen verhielt sich der Mann im Kölner Hauptbahnhof erneut auffällig. Dort belästigte er lautstark Reisende. Nachdem die Einsatzkräfte ihn ermahnten, beleidigte der Mann sie und griff die Beamten an. Die Polizisten fesselten den Mann aufgrund seines aggressiven Verhaltens und nahmen ihn vorläufig fest. Der Vorfall am Bahnhof wurde von Überwachungskameras aufgezeichnet. Die Polizisten stellten die Aufnahmen sicher.

Bei der Identitätsfeststellung auf der Dienststelle stellten die Beamten fest, dass es sich um denselben Tatverdächtigen handelte, der auch in der Nacht zuvor auffällig geworden war. Der Mann stritt beide Taten ab. Er erhielt einen Platzverweis für den Kölner Hauptbahnhof und wurde daraufhin entlassen. Die Polizei Köln ermittelt nun gegen den jungen Mann wegen Körperverletzung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.