1. Region
  2. Köln & Rheinland

Köln: Mit Corona infizierter Mann greift Polizisten an

Nach Angriff auf die eigene Schwester : Mit Corona infizierter Kölner hustet und spuckt Polizisten an

Am Dienstagabend hat ein 24-jähriger Kölner zuerst seine Schwester gewürgt und danach Widerstand gegen die Polizei geleistet. Der Tatverdächtige sowie die restlichen Anwesenden waren zuvor positiv auf Corona getestet worden.

Am Dienstagabend gegen 19.15 Uhr hat ein 24-Jähriger in Köln-Nippes seine Schwester angegriffen. Der Mann soll die 22-Jährige in der Wohnung der Mutter gewürgt haben. Als die Polizei eintraf, leistete der Mann Widerstand gegen die Beamten, beleidigte diese und spuckte und hustete sie an. Für die Dauer des Einsatzes trugen die Beamten Schutzanzüge und FFP2-Masken.

Wie die Polizei mitteilte, hatte die 22-jährige Schwester die Beamten zuvor darauf hingewiesen, dass sie, der Tatverdächtige und die ebenfalls anwesende Mutter positiv auf das Coronavirus getestet worden seien und unter Quarantäne stünden. Im weiteren Verlauf stellten die Beamten fest, dass der 24-Jährige seine Quarantäne gebrochen hatte. Dieser hätte sich in seiner Wohnung in Köln-Sülz aufhalten müssen. Die Beamten nahmen den Mann vorläufig fest und ordneten eine Blutprobe an.