1. Region
  2. Köln & Rheinland

Köln: Motorradfahrer bei Unfall gegen KVB-Mast geschleudert

52-Jähriger lebensgefährlich verletzt : Motorradfahrer wird bei Unfall in Köln gegen Mast geschleudert

Bei einem Verkehrsunfall ist ein 52-jähriger Motorradfahrer am Mittwochabend in Köln gegen einen KVB-Mast geschleudert und dabei lebensgefährlich verletzt worden. Ein Autofahrer hatte ihn zuvor übersehen.

In Köln-Vogelsang ist ein 52-jähriger Motorradfahrer am frühen Mittwochabend lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war ein 27-Jähriger gegen 18.10 Uhr in seinem Ford Focus stadteinwärts auf der Venloer Straße gefahren. Auf Höhe der Bahnhaltestelle „Westfriedhof“ zog er dann nach links auf die Gegenspur und übersah den vorfahrtsberechtigten 52-Jährigen.

Der Motorradfahrer wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen einen Mast der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) geschleudert und dabei lebensgefährlich verletzt. Ein Notarzt ließ den Mann in ein Krankenhaus einliefern. Seine zerstörte Kawasaki wurde laut Mitteilung durch die Einsatzkräfte sichergestellt. Der unverletzt gebliebene 27-jährige Mann ließ seinen nicht mehr fahrbereiten Ford eigenverantwortlich abschleppen. Die Einsatzmaßnahmen waren gegen 20.50 Uhr beendet.