1. Region
  2. Köln & Rheinland

Köln: Paketbote stellt Betrüger - Festnahme

Festnahme in Köln : Paketbote stellt mutmaßlichen Betrüger

In Köln hat am Mittwoch ein Paketbote einen mutmaßlichen Betrüger gestellt. Dieser wollte Pakete unter einer falschen Adresse annehmen. Die Polizei nahm den Mann fest.

Ein Paketbote hat am Mittwoch gegen 12.30 Uhr einen Betrüger in Köln-Sülz gestellt. Das teilte die Polizei mit. Der 32 Jahre alte Mann hatte demnach den 37-jährigen Paketboten auf der Kaisersescher Straße angesprochen und darum gebeten, drei Pakete ausgehändigt zu bekommen. Dafür legte der 32-Jährige einen Personalausweis vor. Der Paketbote zweifelte jedoch daran, dass der Ausweis echt war, da die Adresse des Mannes mit der eines Kindergartens überklebt worden war.

Der 37-Jährige benachrichtige die Polizei. Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Beamten weitere Klebeetiketten mit falschen Personalien sowie den echten Ausweis des Mannes, der ursprünglich aus Belgien stammte. Da der Tatverdächtige keinen festen Wohnsitz in Deutschland besitzt, sollte er noch am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt werden.