1. Region
  2. Köln & Rheinland

Köln: Polizei beendet tumultartige Schlägerei auf der Zülpicher Straße

Einsatz in Köln : Polizei beendet tumultartige Schlägerei auf der Zülpicher Straße

In der Nacht auf Freitag alarmierte eine Anwohnerin im Kölner Ausgehviertel „Kwartier Latäng“ die Polizei. Etwa zehn junge Männer lieferten sich ein heftige Schlägerei auf der Zülpicher Straße. Ein 23-Jähriger wurde daraufhin festgenommen.

Am frühen Freitagmorgen gegen 2 Uhr gerieten aus noch ungeklärten Gründen rund zehn junge Männer auf der Zülpicher Straße im Kölner Ausgehviertel „Kwartier Latäng“ aneinander. Eine Anwohnerin alarmierte daraufhin die Polizei.

Nachdem die Einsatzkräfte den Tumult beendet hatten, wollte ein 23-Jähriger einen anderen Teilnehmer aus dem Griff der Polizei befreien wollte. Die Beamten nahmen darauf den Mann fest.

Um die Schlägerei zu beenden setzte die Polizei Pfefferspray ein. Ein 21- und ein 22-Jähriger waren so stark alkoholisiert, dass sie zur Ausnüchterung über Nacht in Polizeigewahrsam genommen wurden. Ein vierter Randalierer (20) erlitt Augenreizungen und wurde zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Die Zülpicher Straße ist einer der Hauptausgehmeilen in Köln, die immer wieder auch durch Schlägereien oder Alkoholexzesse in den Schlagzeilen ist. Zuletzt wurde am 31. Juli ein 18-Jähriger bei einem nächtlichen Streit erstochen.

(ga)