1. Region
  2. Köln & Rheinland

Köln: Polizei fahndet mit Phantombild nach Taverdächtigem

55-Jähriger schwer verletzt : Polizei fahndet nach Scheren-Angriff mit Phantombild

Im Februar hatte ein Unbekannter einen 55-jährigen Mann bei einem Raubüberfall in Köln mit einer Schere schwer verletzt. Jetzt fahndet die Polizei mit einem Phantombild nach dem Tatverdächtigen, der noch für einen weiteren Raubüberfall verantwortlich sein soll.

Die Polizei sucht mit einem Phantombild nach einem Täter, der am Sonntag, 16. Februar, zwei Raubüberfälle in Köln begangen haben soll. Dem Unbekannten wird laut Mitteilung vorgeworfen, gegen 6 Uhr in der Innenstadt einen 55-jährigen Radfahrer mit einer Schere schwer verletzt zu haben, nachdem er diesen ohne Erfolg zu einer Herausgabe seines Bargeldes aufgefordert hatte.

Zudem soll er bereits gegen 5.30 Uhr einen 22-Jährigen auf der Gladbacher Straße überfallen und hierbei auch Bargeld erbeutet haben. Das Kommissariat nimmt Hinweise über die Rufnummer 0221/2290 oder unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.