1. Region
  2. Köln & Rheinland

Köln: Polizei löst Geburtstagsfeier auf

Verstoß gegen Coronaschutzverordnung : Polizei löst illegale Geburtstagsfeier in Köln auf

In Köln haben Beamte in der Nacht auf Dienstag eine illegale Geburtstagsfeier aufgelöst. Insgesamt 27 Leute hatten in einer angemieteten Ferienwohnung zusammen gefeiert. Als die Polizei kam, schlossen sich einige im Badezimmer ein.

In Köln-Holweide haben Polizisten in der Nacht auf Dienstag die Geburtstagsfeier einer 19-jährigen Aachenerin aufgelöst. Diese feierte mit 26 Gästen in einer angemieteten Ferienwohnung. Gegen 1 Uhr meldeten Anwohner eine Ruhestörung aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses an der Bergisch Gladbacher Straße. Wie die Polizei mitteilte, versuchten einige der Gäste zu fliehen, als die Beamten eintrafen. Einige der Gäste versuchten wegzurennen, versteckten sich hinter Türen oder schlossen sich im Badezimmer der Wohnung ein.

Die Beamten sprachen gegen alle 26 Personen einen Platzverweis für die Wohnung aus. Außerdem leiteten die Beamten ein Ordnungswidrigkeitverfahren wegen Verstößen gegen die Coronaschutzverordnung gegen die Gäste und die Gastgeberin ein. Den derzeit noch unbekannten Vermieter der Ferienwohnung erwartet eine Anzeige wegen des bestehenden Beherbergungsverbotes.

(ga)