1. Region
  2. Köln & Rheinland

Köln: Polizei stellt mutmaßlichen Vergewaltiger

Zeuge fotografierte ihn am Tatort : Polizei stellt mutmaßlichen Vergewaltiger in Köln

In Köln hat die Polizei einen 26-Jährigen festgenommen, der am Samstag eine junge Frau im Flur eines Mehrfamilienhauses vergewaltigt haben soll. Er war seinem Opfer von einer Haltestelle aus gefolgt.

Die Polizei hat am Samstagmorgen einen Mann festgenommen, der in der Innenstadt von Köln eine junge Frau vergewaltigt haben soll. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, soll der 26-Jährige der Geschädigten um 7.30 Uhr von einer Bahnhaltestelle bis zu ihrem Zuhause in der Bismarckstraße gefolgt sein und sich dann hinter ihr gewaltsam in den Flur des Mehrfamilienhauses gedrängt haben.

Nach der Tat gelang es der Frau, auf die Straße zu rennen und um Hilfe zu rufen. Der Tatverdächtige ergriff die Flucht. Ein Zeuge konnte den Mann allerdings laut Meldung noch am Tatort fotografieren.

Nachdem eine Beamtin den 26-Jährigen ungefähr zwei Stunden später auf den Monitoren der polizeilichen Videoüberwachung auf dem Ebertplatz wiedererkannt hatte, nahmen ihn die Einsatzkräfte fest. Ein Haftrichter ordnete Untersuchungshaft für den aus Guinea stammenden Mann an.