1. Region
  2. Köln & Rheinland

Köln: Polizei stoppt "schrottreifes" Schrottsammler-Auto

TÜV-Prüfung ergibt 34 Mängel : Polizei stoppt "schrottreifes" Schrottsammler-Auto in Köln

Einen "schrottreifen" Schrottsammler-Wagen hat die Polizei am Montag in Köln aus dem Verkehr gezogen. Eine TÜV-Prüfung ergab 34 Mängel an dem Auto, welches ein 21-Jähriger zum Sammeln von Schrott verwendet hatte.

In Köln hat die Polizei am Montagmittag einen Wagen aus dem Verkehr gezogen, welcher in jeglicher Hinsicht als "Schrottauto" zu bezeichnen war. Wie die Polizei mitteilte, hatte der 21-jährige Fahrer den Pkw zum Sammeln von Metallschrott genutzt. Er wies jedoch so viele Mängel auf, dass er selbst in diese Kategorie fiel.

Laut Meldung war das Auto gegen 13.30 Uhr einer Polizeistreife in der Vogelsanger Straße aufgefallen, weil sich der Frontbereich des Citroën Kastenwagens so schräg nach unten neigte, als wäre er tiefer gelegt. Eine durch die Polizei veranlasste TÜV-Prüfung ergab insgesamt 34 Mängel: So erwiesen sich unter anderem die Vorderreifen als komplett abgefahren. Die Windschutzscheibe war über ihre gesamte Breite gerissen. Aus dem Motor triefte Öl, rechts drohte die Karosserie abzufallen und die Bremsanlage erreichte nicht einmal die Mindestabbremsung. Die Polizei untersagte dem Mann die Weiterfahrt und stellten den Fahrzeugschein sowie die Kennzeichen sicher.