1. Region
  2. Köln & Rheinland

Köln: Polizisten reanimieren 21-Jährigen aus Sankt Augustin

Rettungsaktion am Rheinboulevard in Köln : Polizisten reanimieren 21-Jährigen aus Sankt Augustin

Am Rheinboulevard in Köln-Deutz haben am Samstagabend zwei Polizisten erfolgreich einen 21-Jährigen reanimiert. Der Mann aus Sankt Augustin lag bewusstlos auf der Rückbank eines Autos.

Zwei Polizisten haben am Samstagabend in Köln-Deutz einen 21-Jährigen aus Sankt Augustin reanimiert. Wie die Polizei angab, lag der Mann bewusstlos auf der Rückbank eines Autos und war nicht mehr ansprechbar. Die Beamten hielten sich gerade vor einem Hotel im Bereich des Rheinboulevards auf, um die Einhaltung des gegenwärtigen Kontaktverbotes zu gewährleisten, als gegen 21.40 Uhr die Insassen von zwei dort eingetroffenen Wagen mit Hupen sowie Rufen auf sich aufmerksam machten. In einem der Wagen lag der 21-Jährige. Die Polizisten konnten bei dem Mann keine Lebenszeichen mehr feststellen und alarmierten daher umgehend einen Notarzt.

Die beiden Kommissare, die bei der Bereitschaftspolizei bereits eine Rettungshelfer-Ausbildung absolviert hatten, leiteten außerhalb des Autos lebensrettende Sofortmaßnahmen bei dem Mann ein. Die anderen Einsatzkräfte schirmten die Reanimation ab. Kurz darauf konnte der Mann wieder selbstständig atmen. Ein hinzugekommener, privat unterwegs gewesener Rettungsassistent unterstützte die Beamten in der Stabilisierung.

Für den eintreffenden Notarzt stellten die Einsatzkräfte überdies eine telefonische Verbindung zu den Angehörigen des Mannes her, um sich über dessen Vorerkrankungen zu informieren. Die Polizei geht von einem medizinischen Notfall aus. Der 21-Jährige wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.