1. Region
  2. Köln & Rheinland

Köln-Poll: Augenhöhle gebrochen - Beteiligte melden sich selbst bei Polizei

61-Jährigem die Augenhöhle gebrochen : Beteiligte an Angriff in Köln melden sich bei Polizei

Nach einem Angriff, bei dem in Köln-Poll einem 61-Jährigen unter anderem die Augenhöhle gebrochen worden war, haben sich Beteiligte an der Auseinandersetzung selbst bei der Polizei gemeldet. Die sucht weiterhin Zeugen des Vorfalls am 7. Dezember.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilt, hätten sich nach Veröffentlichung des Zeugenaufrufs am Sonntag noch am selben Abend gegen 22.15 Uhr drei Männer im Alter von 19, 21 und 25 Jahren auf der Wache in der Kölner Innenstadt gemeldet und angegeben, an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen zu sein. Dabei sagte der 25-Jährige laut Polizei, er habe den Vorfall lediglich beobachtet.

Die genauen Abläufe und Hintergründe sollen nun weiter ermittelt werden, berichtet die Polizei, ohne genauer zu werden. Zeugen werden gebeten, sich telefonisch unter 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de an die Polizei zu wenden

Am Sonntag hatte die Polizei erstmals berichtet, dass am Abend des 7. Dezember ein Ehepaar auf der Siegburger Straße in Köln-Poll von Unbekannten angegriffen worden war. Der 61-jährige Mann wurde dabei schwer verletzt, erlitt unter anderem einen Bruch der Augenhöhle, eine Gehirnerschütterung und mehrere Prellungen.