1. Region
  2. Köln & Rheinland

Köln: Sexualstraftäter belästigt Schwangere - Täter stellt sich

Fahndung nach Sexualstraftäter in Köln : Schwangere an Bauch und in Intimbereich berührt - 33-Jähriger stellt sich

In Köln hat ein 33-Jähriger einer hochschwangeren Frau zuerst an den Babybauch und anschließend in den Intimbereich gefasst. Nachdem die Polizei ein Foto des Mannes veröffentlichte, stellte sich dieser innerhalb kurzer Zeit.

Innerhalb weniger Stunden hat eine Fahndung der Polizei Köln nach einem mutmaßlichen Sexualstraftäter zum Erfolg geführt. Ein 33-Jähriger, der im August 2020 am Kölner Hauptbahnhof einer hochschwangeren Frau erst an den Babybauch und anschließend in den Intimbereich gefasst haben soll, stellte sich fünf Stunden, nachdem sein Foto veröffentlicht worden war.

Vor dem Übergriff hatte der Mann die Frau nach Angaben der Polizei mehrfach in einer Drogerie im Kölner Hauptbahnhof angesprochen. Dann strich er ihr über den Bauch. Wie die Polizei mitteilte, versuchte die Frau sich höflich aus der ihr unangenehmen Situation zu entfernen und drehte sich um. Die Bewegung nutzte der Mann aus und fasste der Kölnerin in den Schambereich.

Nach Beschluss des Amtsgerichts Köln veröffentlichte die Bundespolizei am Donnerstag Bilder des Tatverdächtigen im Rahmen einer Öffentlichkeitfahndung und bat Zeugen, die Hinweise zur Identität des Mannes oder zu seinem Aufenthaltsorts machen können, sich zu melden.

Nur einen Tag später berichtet die Polizei von einem „rasanten Erfolg“: Innerhalb kürzester Zeit seien auf der Leitstelle der Bundespolizeiinspektion Köln zahlreiche konkrete Hinweise auf den Gesuchteon eingegangen. „Der Druck der Öffentlichkeitsfahndung wurde so hoch, dass sich der 33-jährige Tatverdächtige selbst stellte“, teilten die Beamten am Freitag mit.

Obwohl der Mann die Tat abstreitet, konnte die Polizei seine Identität zweifelsfrei feststellen. Die Ermittlungen in dem Fall werden fortgesetzt.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Der General-Anzeiger arbeitet dazu mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Wie die repräsentativen Umfragen funktionieren und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

(ga)