1. Region
  2. Köln & Rheinland

Leverkusen: Brandstifter schießt mit Schreckschusswaffe auf Autofahrer

Festnahme in Leverkusen : Brandstifter schießt mit Schreckschusswaffe auf Autofahrer

Erst legte er einen Brand, dann eröffnete er das Feuer. Ein 24-Jähriger soll in Leverkusen ein Auto angezündet und mit einer Schreckschusspistole auf einen 20-Jährigen geschossen haben. Der Mann könnte zudem für weitere Taten verantwortlich sein.

Zuerst soll er ein Feuer gelegt haben, dann schoss er mit einer Schreckschusswaffe auf einen 20-Jährigen. Die Polizei hat in der Nacht auf Sonntag einen 24-Jährigen in Leverkusen festgenommen. Er soll zunächst für eine Brandstiftung verantwortlich gewesen sein und einen VW Golf an der Marie-Curie-Straße angezündet haben.

Als der 20-Jährige gegen 1.15 Uhr mit seinem Auto vorbeifuhr und das Feuer sah, hielt er an, um das brennende Fahrzeug zu löschen. Der Tatverdächtige stellte sich daraufhin vor das Auto des 20-Jährigen, richtete eine Schreckschusspistole auf ihn und drückte mehrfach ab.

Die Polizei stellte den Leverkusener in der Nähe des Tatorts. Der stark Alkoholisierte wehrte sich mit Tritten gegen seine Festnahme. Die Ermittler prüfen zudem, ob der 24-Jährige vor der Brandstiftung mit einem Kanaldeckel die Scheiben von zwei Autos eingeschlagen hat, die in der Nähe des brennenden Golfs standen. Der Mann ist polizeibekannt und sollte noch am Montag dem Haftrichter vorgeführt werden.