1. Region
  2. Köln & Rheinland

Bahnhof Ehrenfeld: Männer greifen sechs Polizeibeamte in Köln an

Bahnhof Ehrenfeld : Männer greifen sechs Polizeibeamte in Köln an

Nach einem Angriff von zwei Männern am Bahnhof Köln-Ehrenfeld auf mehrere Aachener Polizeibeamte wird sowohl gegen die Angreifer als auch gegen die Polizisten ermittelt. Sie sollen bei der Festnahme unverhältnismäßig hart vorgegangen sein.

In Köln-Ehrenfeld haben am frühen Sonntagmorgen zwei Männer vier Beamten und zwei Beamtinnen der Aachener Polizei angegriffen. Wie die Polizei mitteilte, fuhren die Polizeibeamten und die beiden Tatverdächtigen zuvor in einer Regionalbahn in Richtung Aachen. Die Beamten waren zu diesem Zeitpunkt nicht im Dienst. Nach einem verbalen Streit zwischen den Polizisten und den Tatverdächtigen im Zug stiegen die zwei Männer in Ehrenfeld am Gleis 3/4 aus. Daraufhin griffen sie nach Steinen aus dem Gleisbett und bewarfen die Polizisten, woraufhin diese ebenfalls den Zug verließen. Einer der Polizisten wurde von einem Stein im Gesicht verletzt.

Die Beamten nahmen einen der Tatverdächtigen (29) noch am Bahnhof fest, der zweite Tatverdächtige floh durchs Gleisbett. Gegen die beiden Tatverdächtigen ermittelt die Polizei wegen des Verdachts auf Körperverletzung. Videos, die den Tatablauf dokumentieren, liegen der Bundespolizei vor.

Die Polizei Köln ermittelt zudem auch gegen die vier Aachener Polizisten wegen des Verdachts unverhältnismäßiger Schläge und Tritte bei der vorläufigen Festnahme des 29-Jährigen.