1. Region
  2. Köln & Rheinland

46-jährige Deutsche: Mutmaßliches IS-Mitglied am Flughafen in Köln festgenommen

46-jährige Deutsche : Mutmaßliches IS-Mitglied am Flughafen in Köln festgenommen

Eine 46-jährige Deutsche ist am Mittwoch am Flughafen Köln/Bonn festgenommen worden. Sie soll Mitglied der Terrororganisation "Islamischer Staat" gewesen sein. Die Bundesanwaltschaft ermittelt.

Am Flughafen Köln/Bonn ist am Mittwoch eine 46-jährige Deutsche festgenommen worden. Wie die Generalbundesanwaltschaft mitteilte, ist die Frau dringend verdächtig, Mitglied der terroristischen Vereinigung "Islamischer Staat" (IS) gewesen zu sein, mit ihrem Mann in Syrien gelebt und sich ein Haus im Irak angeeignet zu haben. Sie wurde bei ihrer Einreise nach Deutschland festgenommen, einem Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshof vorgeführt und sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft.

Laut Bundesanwaltschaft soll die heute 46-Jährige spätestens Ende 2014 den Entschluss gefasst haben, sich dem IS im Kampf gegen das Regime des syrischen Machthabers Baschar al-Assad anzuschließen und sich am Aufbau eines islamischen Staates nach dem Vorbild der Scharia zu beteiligen. Im Januar 2015 heiratete sie nach islamischen Recht per Videotelefonie von Deutschland aus einen IS-Kämpfer. Anfang Februar reiste sie aus Deutschland aus und traf ihren Mann in der Türkei. Zusammen sollen sie dann nach Syrien eingereist sein. Dort schloss sie sich dem IS an.

Das Paar zog in eine vom IS gestellte Wohnung. Sie soll den Haushalt geführt haben, während ihr Mann sich weiter an Kampfhandlungen des IS beteiligte. Dafür bekamen sie vom IS ein monatliches Gehalt von 250 US-Dollar. Im Juni 2015 sollen beide nach Tal Afar im Irak umgezogen sein, wo sie ein Haus bewohnten, aus dem die rechtmäßigen Bewohner durch den IS vertrieben worden oder vor ihm geflohen waren. Mitte 2015 wurde ihr Mann bei Kämpfen getötet. Die 46-jährige Deutsche soll sich danach entschlossen haben, dem IS den Rücken zu kehren und reiste im Oktober 2016 in die Türkei aus. Jetzt kehrte sie zurück nach Deutschland und wurde bei der Einreise festgenommen.

Die Ermittlungen gegen sie dauern an.