1. Region
  2. Köln & Rheinland

Polizei sichert Gefahrenstelle auf A1: Pferd auf der Autobahn sorgt für Stau bei Köln

Polizei sichert Gefahrenstelle auf A1 : Pferd auf der Autobahn sorgt für Stau bei Köln

Ein Pferd hat auf der Autobahn 1 bei Köln am Samstag für ein Verkehrschaos gesorgt. Vorausgegangen war eine Panne des Zugfahrzeugs mit dem Pferdeanhänger.

Zwischen Bocklemünd und dem Kreuz Köln-Nord hatte der Fahrer des Zugfahrzeugs aus der Eifel eine Panne, worauf er am Seitenrand stoppte. Dem Pferd gefiel der außerplanmäßige Stopp auf der Autobahn offensichtlich gar nicht. Jedenfalls wurde das Tier in dem Hänger unruhig. Die Besitzer luden das Tier daraufhin aus und hielten es auf dem Standstreifen fest. So gelang es ihnen, das verängstigte Pferd zu beruhigen.

Die Polizei sicherte die Gefahrenstelle, sperrte daraufhin aus Sicherheitsgründen zwei der drei Fahrbahnen und leitete den Verkehr auf der linken Fahrspur daran vorbei. Zudem rückte ein Tierarzt aus, um sich ein Bild über den Zustand des Tieres zu machen. Der Verkehrt staute sich laut Polizei auf rund vier Kilometern Länge.

Nachdem die Verkehrspanne behoben wurde und auch das Pferd wieder beruhigt werden konnte, konnte die Sperrung nach rund zwei Stunden wieder aufgehoben werden.