Freizeitpark in Brühl Fahrgeschäft im Phantasialand nach Zwischenfall geschlossen

Update | Brühl · Nach einem Zwischenfall in der vergangenen Woche musste ein Fahrgeschäft im Phantasialand geschlossen werden. Wann die Attraktion wieder öffnet, ist unklar.

Die Attraktion „Talocan“(hier ein Bild aus dem November 2023) im Phantasialand musste in der vergangenen Woche geschlossen werden.

Die Attraktion „Talocan“(hier ein Bild aus dem November 2023) im Phantasialand musste in der vergangenen Woche geschlossen werden.

Foto: Marcel Wolber

Das beliebte Fahrgeschäft „Talocan“ im Phantasialand musste nach einem Vorfall am 5. Juni geschlossen werden. Der Park bestätigte auf GA-Nachfrage, dass es am Fahrgeschäft an diesem Tag zu einem technischen Defekt gekommen war. Wann die Attraktion wieder öffnen kann, ist aktuell noch unklar.

Im Phantasialand gibt es neue Attraktionen
56 Bilder

Im Phantasialand gibt es neue Attraktionen

56 Bilder
Foto: Marcel Wolber

Ein Fahrgast hatte dem Kölner Stadt-Anzeiger in der vergangenen Woche von einem „Riesen-Knall“ während seiner Fahrt berichtet. Nachdem der Defekt eingetreten sei, wurde „die Fahrt daraufhin umgehend beendet, alle Gäste konnten die Attraktion eigenständig und ohne Beeinträchtigungen verlassen“, so eine Mitarbeiterin aus der Kommunikationsabteilung des Phantasialands. Eine Evakuierung sei nicht notwendig gewesen. Aktuell werde die Attraktion gewartet, um die Ursache des Defekts zu ermitteln und zu beheben.

Das „Talocan“ ist seit einigen Jahren eines der beliebtesten Fahrgeschäfte im Phantasialand. Bei dieser Attraktion wird an zwei Tragarmen eine große Gondel mit 38 Fahrgästen, die auf ihren Sitzplätzen nebeneinander gesichert sind, freischwingend in die Höhe katapultiert. Während einer Fahrt kommt es vor, dass die Gondel mehrmals über Kopf gedreht wird, wodurch sich die Passagiere überschlagen.