1. Region
  2. Köln & Rheinland

Fast 400 Besucher: Polizei beendet illegale Party in Kölner Parkhaus

Fast 400 Besucher : Polizei beendet illegale Party in Kölner Parkhaus

Die Kölner Polizei hat eine illegale Party in einem Parkhaus in Junkersdorf beendet. Ein Wachmann stieß in der Nacht zu Sonntag auf rund 400 Feiernde.

Rund 400 Menschen haben in der Nacht zu Sonntag in einem Kölner Parkhaus eine nicht genehmigte Party gefeiert. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, stieß ein Wachmann des Parkhauses an der Emmy-Noether-Straße im Stadtteil Junkersdorf gegen 2 Uhr auf die Partyteilnehmer, die auf mehreren Ebenen Musik hörten und feierten. Er rief dann die Polizei zur Hilfe, die mit mehreren Streifenwagenbesatzungen die Party auflöste. Im Namen des Parkhausbetreibers, der sein Hausrecht ausübte, forderte die Polizei die Anwesenden auf, das Parkhaus unverzüglich zu verlassen.

"Dieser Aufforderung kamen die Männer und Frauen nach und entfernten sich ohne besondere Vorkommnisse in unterschiedliche Richtungen. Den Polizisten wurden vor Ort keine Beschädigungen gemeldet, ein Strafantrag wurde ebenfalls bislang noch nicht gestellt", so die Polizei in ihrer Mitteilung. Trotzdem warnen die Beamten vor solchen Aktionen, da diese strafrechtliche und zivilrechtliche Folgen haben könnten. "Zudem kann es zu unvorhersehbaren Zwischenfällen kommen, die ein hohes Gefahrenpotential entwickeln können."