1. Region
  2. Köln & Rheinland

Mit zwei Haftbefehlen gesucht: Polizei nimmt in Köln „äußerst gewaltbereiten“ 21-Jährigen fest

Mit zwei Haftbefehlen gesucht : Polizei nimmt in Köln „äußerst gewaltbereiten“ 21-Jährigen fest

Die Polizei Köln hat einen 21-jährigen Mann festgenommen, der wegen gefährlicher Körperverletzung, Freiheitsberaubung und schweren Raubes mit zwei Haftbefehlen gesucht wurde.

Spezialeinsatzkräfte nahmen den Mann am frühen Dienstagmorgen an seiner Wohnanschrift in Köln fest, wie die Polizei und die Staatsanwaltschaft mitteilten.

Die Ermittler hätten den 21-Jährigen als „äußerst gewaltbereit“ eingestuft. Zudem hätten Hinweise vorgelegen, dass der Mann bewaffnet sein könnte. Im Zusammenhang mit den Straftaten durchsuchte die Polizei am Dienstagmorgen zudem zwei Wohnungen und ein Ladenlokal in der Kölner Innenstadt. Neben Mobiltelefonen und Bargeld in vierstelliger Höhe fanden die Ermittler dabei etwa ein halbes Kilo Cannabis, eine geringe Menge weißer kokainverdächtiger Substanz sowie Zubehör zum Herstellen und Verarbeiten von Betäubungsmitteln. Ein Richter ordnete Untersuchungshaft an.

Der 21-Jährige soll im April zusammen mit mindestens drei weiteren Tätern einen jungen Mann mit einem Messer bedroht, in einem Auto festgehalten und zusammengeschlagen haben, hieß es in der Mitteilung. Zudem soll er mit einem Komplizen im November einen Handwerker in einer Wohnung körperlich schwer misshandelt und beraubt haben. Neben den laufenden Ermittlungen stünde gegen den 21-Jährigen außerdem eine mehrjährige Jugendstrafe wegen gefährlicher Körperverletzung zur Vollstreckung aus.

(dpa)