1. Region
  2. Köln & Rheinland

Mehr als 20 Einbrüche: Polizei zerschlägt Einbrecherbande in Köln

Mehr als 20 Einbrüche : Polizei zerschlägt Einbrecherbande in Köln

Die Polizei Köln hat am Freitagmorgen eine Einbrecherbande in Köln zerschlagen, die in den vergangenen Wochen mehr als 20 Einbrüche verübt haben soll. Eine der Spuren führt bis nach Königswinter.

Eine Einbrecherbande ist am Freitagmorgen bei Wohnungsdurchsuchungen in Köln verhaftet worden. Wie die Polizei mitteilte, verübten die vier Männer (28, 36, 38 und 41 Jahre alt) seit Ende des vergangenen Jahres mehr als 20 Wohnungseinbrüche in Rheinland-Pfalz und Hessen. Sie erbeuteten dabei unter anderem Schmuck und hochwertige Elektrogeräte im Wert von mehr als 100.000 Euro.

Laut Bericht standen die Tatverdächtigen seit Januar im Fokus der Ermittlungen, weil sie nach einem Einbruch in Rheinland-Pfalz mit einem in Köln zugelassenen Auto geblitzt worden waren. Regelmäßig fuhr die Bande für Einbrüche ins gesamte Landesgebiet von Rheinland-Pfalz, einige hessische Städte sowie in einem Fall nach Königswinter. Dort untersuchten die mutmaßlichen Täter ein Wohnobjekt, zogen dann allerdings unverrichteter Dinge wieder ab.

Verhaftet wurden die Männer am Freitag in den Kölner Stadtteilen Meschenich und Porz. Bei den Durchsuchungen fanden die Beamten Tatbekleidung, Einbruchswerkzeug sowie einen Teil des Diebesguts. Die Ermittlungen des zuständigen Kriminalkommissariats dauern an.