1. Region
  2. Köln & Rheinland

Leverkusener A1-Brücke: Rheinbrücke: So sollen Lastwagen ausgesperrt werden

Leverkusener A1-Brücke : Rheinbrücke: So sollen Lastwagen ausgesperrt werden

Die Leverkusener Rheinbrücke steht kurz vor ihrem Ende. NRW-Verkehrsminister Groschek versucht es jetzt mit der letzten lebenserhaltenden Maßnahme und will schwere Lastwagen mit einer neuen Vorrichtung aussperren.

Die Leverkusener Rheinbrücke hat es zu trauriger Berühmtheit gebracht. Sie ist dramatisch baufällig und keiner weiß, wie lange die Notreparaturen noch tragen. Jede Vollsperrung der Brücke bedeutet eine massive Blockade auf einer der großen Verkehrsadern in Deutschland. Immerhin fahren hier täglich über 120.000 Autos, darunter 14.000 Lastwagen. Große Unternehmen sind auf die Brücke angewiesen. Jetzt wird mit Schrank versucht, Lkw von der Brücke fernzuhalten und damit die Galgenfrist des maroden Bauwerks etwas hinauszuzögern.

Schranken sollen Galgenfrist der Leverkusener Rheinbrücke verlängern

Am vergangenen Wochenende war die Leverkusener Brücke komplett gesperrt worden, um dringend notwendige Reparaturen umsetzen zu können.

(dpa)