1. Region
  2. Köln & Rheinland

Rudolfplatz in Köln: 63-Jährige stürzt zwischen Waggons von Linie 7

Am Rudolfplatz : Kölnerin wird bei Unfall mit Straßenbahn schwer verletzt

Eine 63-jährige Frau ist am Donnerstag in Köln gegen eine Straßenbahn der Linie 7 geprallt und dann zwischen zwei Waggons gestürzt. Die Kölnerin wurde schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

An der Haltestelle Rudolfplatz in Köln ist am Donnerstagnachmittag eine Frau zwischen die Waggons einer einfahrenden Straßenbahn geraten und dabei schwer verletzt worden. Der rechte Arm der 63-Jährigen sei zwischen dem Bahnsteig und der Straßenbahn eingeklemmt worden, bis die Bahn wenige Meter weiter zum Stillstand kam, wie die Polizei mitteilte.

Zeugen sollen die Frau sofort aus dem Gleisbett gezogen haben, hieß es. Anschließend soll die Kölnerin mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden sein. Die Straßenbahnfahrerin erlitt einen Schock.

Wie die Polizei weiter mitteilte, soll die 63-Jährige Zeugenaussagen zufolge stark schwankend entlang der Haltestelle gelaufen und dann mit dem Kopf gegen die in Richtung Neumarkt einfahrende Bahn geprallt sein. Durch den Aufprall habe die Frau sich um die eigene Achse gedreht und sei dann zwischen die ersten beiden Waggons der Straßenbahn gefallen. Die Ermittlungen des Verkehrskommissariats dauern an.