1. Region
  2. Köln & Rheinland

Sachbeschädigung auf Friedhof in Brühl: Polizei ermittelt

Polizei schließt Tierverschulden aus : Unbekannte verwüsten Gräber auf Brühler Friedhof

Als ein Mitarbeiter am Mittwochmorgen den Friedhof in Brühl betritt, sieht er, dass zwei Gräber verwüstet und eine Holzbank beschädigt wurden. Die Polizei schließt einen Tierschaden aus und ermittelt gegen Unbekannt.

Unbekannte haben zwei Gräber und eine Holzbank auf dem Friedhof an der Bonnstraße in Brühl beschädigt. Wie die Polizei Rhein-Erft mitteilte, hatte ein Friedhofsmitarbeiter am Mittwochmorgen gegen 9.30 Uhr festgestellt, dass die Erde zweier Gräber aufgewühlt und Blumen zum Teil entwurzelt waren. Außerdem waren einige Randsteine zerkratzt und verschoben.

Die Polizei schließt aufgrund der Spurenlage aus, dass wilde Tiere für den Schaden verantwortlich sind. So sei beispielsweise die Bank verschoben worden, sagte ein Sprecher auf Anfrage. Die Täter waren den Beamten zufolge vermutlich zwischen Dienstag und Mittwochmorgen aktiv. Das Kriminalkommissariat 23 hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Die Polizei bittet Zeugen, die insbesondere in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch verdächtige Personen am Friedhof gesehen haben, sich unter 02233/520 zu melden.