1. Region
  2. Köln & Rheinland

Steroid-Dealer in Köln: Tatverdächtige auch im Rhein-Sieg-Kreis

Tatverdächtige auch im Rhein-Sieg-Kreis : Polizei Köln hebt mutmaßlichen Dopingdealer-Ring aus

Die Kölner Polizei hat am Dienstag einen möglichen Dopingdealer-Ring ausgehoben, der in der Region rund um Köln anabole Steroide illegal vertrieben haben soll. Neun Verdächtige sind festgenommen worden - unter anderem im Rhein-Sieg-Kreis.

Am Dienstagmorgen ist der Polizei Köln möglicherweise ein entscheidender Schlag gegen einen Dopingdealer-Ring gelungen, der in der Region rund um Köln unter anderem anabole Steroide illegal vertrieben haben soll. Neun Verdächtige sind bei der Polizeiaktion in Köln, Wuppertal, Bergisch Gladbach, im Oberbergischen Kreis und Rhein-Sieg-Kreis festgenommen worden. Die Beamten haben dabei neben einem aufgedeckten Garagenlabor zudem insgesamt 18 Privat- und Geschäftsräume durchsucht und Beweismittel gesichert.

Im Vorfeld hatte ein teilweise verdeckt agierendes Ermittlungsteam der Kölner Polizei seit Anfang 2019 nach den mutmaßlichen Tätern des Doping-Rings gefahndet. Laut Aussage der Polizei Köln haben sich im Laufe der Monate neun nun festgenommene mutmaßlichen Täter im Alter von 23 bis 40 Jahren herauskristallisiert. Ihnen wird vorgeworfen, im großen Stil unter anderem anabole Steroide abgefüllt und kommerziell in Umlauf gebracht zu haben.

Allein in dem aufgedeckten Garagenlabor wurden laut Angaben der Ermittler Verpackungsmaterial für mehrere hundert Anabolika-Portionen und das dazugehörige Werkzeug sichergestellt. Zudem fanden die Beamten mehr als 1000 Ampullen sowie einen fünfstelligen Bargeldbetrag, dazu noch Schlagringe, einen Schlagstock, eine Gaspistole sowie illegale Drogen.

Die festgenommenen Männer müssen sich nun wegen des Verstoßes gegen das Anti-Doping-Gesetz, das Arzneimittelgesetz und das Waffengesetz verantworten.