1. Region
  2. Köln & Rheinland

Strafgefangener aus Bonn in Köln entflohen: Otto Krüger wird gesucht

Im Hauptbahnhof : Psychisch kranker Strafgefangener in Köln gefasst

Die Polizei hat den psychisch kranken Strafgefangenen, der am Sonntag nicht von seinem Ausgang zurückgekehrt war, am Kölner Hauptbahnhof gefasst. Der wegen Totschlags verurteilte 67-Jährige wurde widerstandslos festgenommen.

Der psychisch kranke Strafgefangene, der am Sonntagnachmittag in Köln nicht von einem Ausgang zurückgekehrt war, wurde am Donnerstagnachmittag im Kölner Hauptbahnhof gefasst. Wie die Bundespolizei mitteilte, hatte ein aufmerksamer Reisender den 67-Jährigen gegen 14.15 Uhr erkannt und sich an die Bundespolizei gewandt. Der Mann wurde noch im Regionalexpress 9 im Kölner Hauptbahnhof festgenommen. Er leistete keinen Widerstand. "Ein durchgeführter Fingerabdruckscan bestätigte die Identität des gesuchten Gewalttäters", so die Polizei in ihrer Mitteilung.

Der 67-Jährige wurde von den Polizisten wieder in die LVR-Klinik, aus der er geflohen war, zurückgebracht. Nach seiner Flucht und dem Fahndungsaufruf der Polizei gab es mehrere Hinweise aus Bonn und der Region. Der Mann stammt aus Bonn. Er hatte 1998 in Bad Godesberg seine 78-jährige Nachbarin unter Alkoholeinfluss totgetreten. Schon 2014 war die Frage seitens der Bonner Justiz aufgekommen, wieso der als debil und aggressiv geltende Mann überhaupt Ausgang bekommen hatte.